Grasdurchsägemeinschaft

Die Grasdurchsägemeinschaft GdbR wurde im Jahr 2013 gegründet und setzt sich aus 25 Mitgliedern zusammen. Die Gemeinschaft wird durch den Maschinenring Cham betreut. Gemeinsam werden die Vorteile einer Maschinengemeinschaft genutzt. Ziel ist es den Qualitätsfutter mit hohen Masseerträgen zu erzielen.

Der Erfolg der Grünlandbewirtschaftung hängt vor allem von der Nutzung angepasster Pflanzenbestände ab. Der steigende Anteil an Silagenutzung bei gleichzeitigem Rückgang der Heunutzung erfordert vor allem Gräserarten, die sich an den Vielschnitt anpassen können. Durch eine Nutzung in der Gemeinschaft erreichen die Landwirte für diese kostenintensive Technik niedrige Selbstkosten.

Verfügbare Technik:

  • 1 Vredeo-Grasdurchsämaschine

Gesamteinsatzfläche ca. 70 ha/Jahr

Der Preis für den die Nachsaht richtet sich nach den eingesetzten ha. Die Kosten für Reparaturen, Versicherung, usw. wird auf die Mitglieder umgelegt.

Ansprechpartner

Christian Nachreiner
Bereichsleiter Landwirtschaft